Čarodějná škola (Magierschule)

Vladimír Zajíc

Čarodějná škola (Magierschule)

Regie und Musik: Vlastimil Peška
Szene: Tomáš Volkmer – Szene und Puppen
Sylva Zimula Hanáková – Kostüme

Der Autor, der im Theater Radost schon mehrere Male aufgeführt wurde (wir erinnern an den erfolgreichen Dostavník do Lordsburgu – Wagen nach Lordsburg – und die Dramatisierung von Werichs Královna Koloběžka – Königin Roller), schrieb diesmal ein Autorenstück mit einem sehr anziehenden und gleichzeitig überaus beliebten Thema. Die Heldin der Geschichte ist eine junge Hexe, die wegen ihrer Kunst aus der Welt der Magie und Zauber in die Welt der Menschen gelangt. In der Schule findet sie unter ihren Mitschülern Freunde wie Feinde, weil sie ein bisschen anders ist und vieles kann, was die anderen nicht können. Ihre Geschichte ist geheimnisvoll, sehr spannend, voller Zauber und Tricks, aber auch humorvolle Situationen dürfen nicht fehlen – vor allem die aus der schulischen Umgebung. Auch die Bewunderung durch ihren Mitschüler Jura spielt eine Rolle, die in gegenseitige Sympathien auswächst. Die Magierschule ist ein Stück für junge Leute über junge Leute, über die, die keine kleinen Kinder mehr sind, aber trotzdem noch einen weiten Weg bis zum Erwachsensein haben. Ein wichtiger Bestandteil der Inszenierung sind – neben der beeindruckenden Szene – auch Lieder und Musik.

Dauer der Vorstellung 1 Std. 10 Min. (es wird ohne Pause gespielt)

ČARODĚJNÁ ŠKOLA

ČARODĚJNÁ ŠKOLA ČARODĚJNÁ ŠKOLA ČARODĚJNÁ ŠKOLA ČARODĚJNÁ ŠKOLA

Zpět na:
Všechna představení
Představení pro Mateřské školy
Představení pro 1. a 2. ročník ZŠ
Představení pro 3 až. 5. ročník ZŠ
Představení pro 2. stupeň ZŠ
Večerní Radost – představení pro mládež a dospělé