BABA JAGA aneb PETRUŠKA A IVÁNEK (BABA JAGA ODER PETRUSCHKA UND IVANEK)

Vlastimil Peška / nach Motiven russischer Volksmärchen /

BABA JAGA aneb PETRUŠKA A IVÁNEK (BABA JAGA ODER PETRUSCHKA UND IVANEK)

Regie: Vlastimil Peška
Szene Irena Marečková
Szenenmusik: David Rotter
Premiere im September 2015

In dieser Inszenierung finden Sie alle Schlüsselfiguren des russischen Volksmärchens. Vertreten sind selbstverständlich die Hexe Baba Jaga mitsamt ihrer Hütte auf Hühnerbeinen, Maschenka – Ivaneks Braut, der Unsterbliche Kostej, die Ratte Vasilisa, die Räuber, aber vor allem auch der schlaue und fröhliche Petruschka, der Held aus Volksmärchen und Jahrmarkts-Vorstellungen (er erinnert ein bisschen an unseren Kasperl…). Das Märchen beginnt auf der Hochzeit von Ivanek und Maschenka, wo die Baba Jaga herangeflogen kommt und Ivanek entführt. Maschenka bricht auf, um ihn zu retten und auf ihrem Weg wird sie von Petruschka begleitet. Es folgt eine Vielzahl von spannenden und lustigen Ereignissen – mit den Räubern, der Baba Jaga, bei der Ivanek dienen muss, mit dem Unsterblichen Kostej, der wiederum Maschenka verzaubert und sie in sein Schloss entführt, weil er sie zur Frau haben möchte. – Und wie geht diese Märchenkomödie voller Fantasie aus? Gut natürlich – wie in jedem richtigen Märchen.

Vorstellungen für Kinder ab 4 Jahren und für die 1. und 2. Schulstufe

BABA JAGA aneb PETRUŠKA A IVÁNEK

BABA JAGA aneb PETRUŠKA A IVÁNEK BABA JAGA aneb PETRUŠKA A IVÁNEK BABA JAGA aneb PETRUŠKA A IVÁNEK BABA JAGA aneb PETRUŠKA A IVÁNEK